Anstehende Termine

Keine Einträge gefunden

Schwerpunktschule

drucken

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MBWWK) hat unsere Schule als Schwerpunktschule ernannt.
Start ist mit Beginn des Schuljahres 2013/14.
Schwerpunktschulen sind Schulen mit einem erweiterten pädagogischen Auftrag. Sie bieten gemeinsamen Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung an und erweitern so das Angebot an integrativen/inklusivem Unterricht in der Region. Ebenso erhöht sich dadurch auch das pädagogische Angebot unserer Schule erheblich.
Mit dem Ziel alle Kinder zu fördern, werden an der Grundschule Bruchmühlbach-Martinshöhe zukünftig auch beeinträchtigte Kinder mit einem sonderpädagogischen Fördergutachten aufgenommen. So leben und lernen die Schülerinnen und Schüler in der Schulgemeinschaft mit all ihren vielfältigen, individuellen Eigenheiten und Fähigkeiten und erleben ein selbstverständliches Miteinander. Sie lernen gemeinsam und werden individuell gefördert. Mit Beginn der Schwerpunktschule unterstützt zusätzlich eine Förderschullehrerin mit vollem Deputat unser Lehrkräfteteam.

Um der Förderverpflichtung für alle Kinder - von den Beeinträchtigten bis zu den Hochbegabten - nachzukommen, erhalten die Kinder differenzierte Lernangebote basierend auf den geltenden Rahmenplänen und Bildungsstandards.