Anstehende Termine

Keine Einträge gefunden

News

drucken

Staunen - Begreifen - Verstehen

Drittklässler experimentieren im Sickingen Gymnasium Landstuhl

Als MINT-freundliche Grundschule (Anm.: MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) ist es uns ein Anliegen, diese Bereiche im Unterricht entsprechend zu fördern. Daher besuchten 8 ausgewählte Schülerinnen und Schüler der 3. Klassenstufe (Schulstandort Bruchmühlbach) am 17.01.2018 den Leistungskurs Physik der 12. Jahrgangsstufe im Sickingen Gymnasium Landstuhl zu einem ganz besonderen Projekt. Dieses stand unter dem Motto „Staunen – Begreifen – Verstehen“. Die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses demonstrierten an verschiedenen Stationen mithilfe von ausgewählten Versuchen einige physikalische Phänomene, aus denen fundamentale Grundprinzipien der Physik abgeleitet werden können. Das Ganze wurde an faszinierenden Experimenten anschaulich dargestellt und anhand von Arbeitsblättern vertieft. So befassten sich unserer Drittklässler beispielsweise mit folgenden Fragen: Warum verbrennt ein mit Wasser gefüllter Ballon, wenn man ihn über eine Kerze hält? Wie funktioniert ein Elektromagnet? Warum bewegt ein Magnet eine Büroklammer? Warum fliegt ein Luftballon, aus dem man die Luft herauslässt? Wie erklärt sich die Schwimmfähigkeit von verschiedenen Materialien und wie verändert sich diese?

Die Physiklehrerin des Oberstufenkurses, Monika Nikolaus, betonte, dass es bei dem Projekt darum gehe, die Kinder mit faszinierenden physikalischen Experimenten in Staunen zu versetzen. Dies motiviere sie dazu, sich mit den Versuchen intensiver auseinanderzusetzen. Indem sie das Gesehene zu begreifen versuchen, entwickeln sie automatisch auch Hypothesen und Modelle zur Erklärung. Die Aufgabe der Oberstufenschüler war es, diesen Prozess des Verstehens in Gang zu setzen und im Gespräch zu fördern. Es gelang ihnen augenscheinlich bei unseren Grundschülern Begeisterung für die Physik zu wecken. Auch die ursprünglichen Initiatoren dieses außergewöhnlichen Kooperationsprojektes Rektor Andreas Rapp von der Grundschule Bruchmühlbach-Martinshöhe und die Direktorin des Sickingen Gymnasiums, Frau Andrea Meiswinkel, konnten sich vor Ort von der gelungenen Veranstaltung überzeugen. Sie lobten das große Engagement des Leistungskurses und die kindgemäße Umsetzung der anspruchsvollen Lerninhalte. Im Anschluss an das gemeinsame Experimentieren erhielten die Grundschulkinder noch eine interessante Führung durch das Sickingen Gymnasium.

  


Fotonachweis: Andreas Rapp