Anstehende Termine

Keine Einträge gefunden

News

drucken

Girlsday bei der freiwilligen Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau

Pünktlich zum Frühlingsanfang ging es bei der Spürnasen AG „heiß“ her. Anfang Mai waren die Kinder zu Besuch bei der freiwilligen Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau. Nico Zipp, Betreuer der Spürnasen AG und zeitgleich ehrenamtlicher Feuerwehrmann sowie sein Kollege Thorsten Litty, hatten die Gruppe eingeladen. Natürlich waren alle von der Idee „Feuer und Flamme“! Erstaunlich, bestand die Gruppe doch ausschließlich aus Mädchen. Ein echter Girlsday fand also in Miesau statt. Dort sind momentan nur 3 Frauen neben ca. 50 Männern in der Feuerwehr aktiv tätig. Eine Quote, die durchaus Luft nach oben hat.

Die kleinen Feuerwehrfrauen hatten die Chance ein paar Blicke hinter die Kulissen zu werfen. Zum Beispiel in die Feuerwehr-Einsatz-Zentrale. Dorthin werden die Anrufe an die Notrufnummer 112 von der Zentrale in Kaiserslautern weitergeleitet. Sie spürten am eigenen Körper wie schwer ein Atemschutzgerät ist und konnten kaum glauben, dass die Feuerwehrleute bei einem Einsatz bis zu 25 kg zusätzliches Gewicht mit sich rumschleppen. Nico zeigte den Mädchen wie sich die Männer bei einem Einsatz innerhalb weniger Sekunden in sicherheitsbekleidete Lebensretter verwandeln. Allein die Kleidung der Feuerwehrleute wiegt schon einiges. Doch das hielt die Mädchen nicht vom Anprobieren ab. In der Fahrzeughalle war es dann um die Grundschülerinnen geschehen. Die Einsatzwagen von innen und die Ausstattung der Fahrzeuge kennen zu lernen, war etwas ganz Besonderes. Viel zu schnell ging die Zeit vorbei. Zum Glück gibt es bei der FFW Bruchmühlbach-Miesau eine Jugendfeuerwehr, bei der die Kinder von 10 bis 16 Jahren neben einer sinnvollen Beschäftigung, vor allem richtig viel Spaß haben. Hier werden Nachwuchs-Feuerwehrfrauen und -männer gesucht.

Ein herzliches Dankeschön an das ganze Team.

   

Fotos: Anja Zwick