Anstehende Termine

Keine Einträge gefunden

News

drucken

Titelerneuerung „Fairtrade-School“

Die Ganztagsgrundschule Bruchmühlbach-Martinshöhe darf sich für zwei weitere Jahre „Fairtrade-Schule“ nennen.

Wie die Zeit vergeht! Am 03.12.2014 wurde die Grundschule Bruchmühlbach-Martinshöhe als erste Grundschule in Rheinland-Pfalz zur „Fairtrade-School“ ausgezeichnet. Dieser Titel ist immer für 2 Jahre gültig, danach muss man sich einer Re-Zertifizierung stellen um nachzuweisen, dass die strengen Kriterien von Fairtrade Deutschland eingehalten werden. Diese Überprüfung ist für unsere Schule positiv ausgefallen und bescheinigt uns, dass wir mit Engagement und Herzblut Aktivitäten zum fairen Handel durchführen und das Thema auch fest im Schulkonzept verankert ist. So wird der faire Handel nicht nur in allen Unterrichtsfächern und Klassenstufen thematisiert, vielmehr runden zahlreiche Aktionen (Projektwoche, Projekttage, „faires Frühstück“, regelmäßiger Verkauf von fair gehandelten Produkten am schuleigenen Fair-Stand, u.v.a.m.) das schulische Spektrum ab. Auch im Schulalltag ist „Fairtrade“ immer präsent und nicht mehr wegzudenken: So wird beispielsweise im Lehrerzimmer oder auf Schulfesten nur noch fair gehandelter Kaffee getrunken. Auch die Schülerinnen und Schüler achten beim Einkaufen mit ihren Eltern ganz bewusst auf das „Fairtrade“-Logo. In Zukunft soll auch fair gehandelte Schulkleidung angeboten werden. Schulleiter Andreas Rapp freut sich sehr über die Titelerneuerung und betont, wie wichtig es ist, bereits in der Grundschule Vorbild zu sein und einen Beitrag zu leisten, die Lebens- und Arbeitssituation der Ärmsten dieser Welt zu verbessern. Besonders hebt er das Engagement seiner Konrektorin Frau Astrid Fuhrmann hervor, die sich für den Bereich „Fairtrade und Nachhaltigkeit“ an der Grundschule Bruchmühlbach-Martinshöhe verantwortlich zeichnet. 

Foto: Andreas Rapp