Anstehende Termine

Keine Einträge gefunden

News

drucken

Vandalismus und Sachbeschädigung am Schulstandort Bruchmühlbach

Wer kann Hinweise zur Ergreifung der Täter geben?

In den Abendstunden, bzw. in der Nacht vom 30.10.2015 auf den 31.10.2015 hat den Spuren zufolge im Schulhof der Grundschule Bruchmühlbach-Martinshöhe, Schulstandort Bruchmühlbach (Alte Straße 3 im Ortsteil Bruchmühlbach) ein Trinkgelage stattgefunden. In diesem Zusammenhang wurden mit brachialer Gewalt und hirnloser Zerstörungswut zahlreiche Mülltonnen und andere Gegenstände gegen die neu verputzte und gestrichene Fassade des Schulgebäudes geworfen. Hierbei ist nicht nur die Hausfassade erheblich zerstört worden, sondern auch etliche Mülltonnen wurden demoliert und teilweise unbrauchbar gemacht. Weiterhin streuten die Täter Müll in die Grünanlagen, warfen den Abfallcontainer um und verschmutzten den Schulhof erheblich durch zerschlagenes Glas, Abfälle und Brandspuren. Selbst Betonständer von einer Baustellenabsperrung wurden herumgeworfen.

Der geschätzte Sachschaden wird mit 5000 – 6000 € beziffert.

Wer in besagtem Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Landstuhl, dem Polizeibezirksdienst bei der Verbandsgemeindeverwaltung Bruchmühlbach-Miesau oder mit der Schulleitung in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion in Landstuhl: Telefon 06371 / 92 29-0

Den Polizeibezirksdienst bei der Verbandsgemeindeverwaltung Bruchmühlbach-Miesau erreichen Sie unter folgender Telefonnummer: 06372 / 922 1015.

Wir möchten noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass jede Sachbeschädigung an Schulgebäuden oder im Schulgelände durch die Polizei zur Anzeige gebracht wird.

Andreas Rapp, Rektor